LebenWissen

In Großbritannien „14.000 Leben gerettet“ – Sonderimpfaktion im Landkreis

Im Landkreis Eichstätt 56.985 mindestens einmal geimpft – Sonderimpfaktion mit Astra-Zeneca

Wieviel bringt das Impfen? Diese Frage stellen sich nicht nur Impfskeptiker. Eine britische Studie nennt nun erste konkrete Zahlen: Der britischen Regierung zufolge sind bisher bereits mehr als 14.000 Menschenleben auf der Insel durch den Einsatz von Impfstoffen gegen das neuartige Coronavirus gerettet worden. Allein in England als dem größten Landesteil seien 44.500 Krankenhauseinweisungen vermieden worden – alleine 2500 in den letzten zwei Wochen, so der zuständige, extra ernannte Impfminister Nadhim Zahawi.

In Großbritannien „14.000 Leben gerettet“ – Sonderimpfaktion im Landkreis

„The latest data show that the vaccination programme has already saved over 14,000 lives, and I can share with you that now it has prevented over 44,500 hospitalisations in England alone – that is 2,500 hospitalisations prevented in the past two weeks.“ – so seine Aussagen im Original. „Das eine, was Sie wissen sollten ist, dass  Impfstoffe den echten Unterschied machen“, so der Minister weiter. Sie seien der Weg aus der Pandemie. In Großbritannien sind nach Hochrechnungen bereits 82,5 Prozent aller Erwachsenen zumindest einmal geimpft.

Nach Angaben des Landratsamtes Eichstätt sind nach aktuellen Daten bis gestern im Landkreis bereits 65.985 Menschen mindestens einmal geimpft. Die Impfquote betrug demnach 42,9 Prozent. Die Zahl der Zweitimpfungen lag gestern bei 35.856 (27%). Von den insgesamt  92.841 verabreichten Impfdosen seien 26.140 von den Hausärzten sowie 1012 in den Kliniken verabreicht worden, der Rest in den Impfzentren.

Sonderimpfaktion mit Astrazeneca am am 1. und 2. Juli für alle Priorisierungsstufen
Anmeldung ab Freitag, 25. Juni 2021, 10.00 Uhr

Am Donnerstag 1. Juli 2021 und Freitag 2. Juli 2021 werden 1.500 Dosen des Impfstoffs Astrazeneca in einer weiteren Sonderaktion verimpft. Die Einladung richtet sich ausschließlich an Bürger des Landkreises Eichstätt über 18 Jahre. Termine können ab Freitag, 25. Juni 2021, 10 Uhr unter https://www.terminland.de/lra-ei.bayern/ – AstraZeneca-Sonderimpfaktion – gebucht werden. Die Zweitimpfung wird 9 Wochen nach der Erstimpfung am 2. beziehungsweise 3. September 2021 zur gleichen Uhrzeit stattfinden. Dieser Termin kann nicht verschoben werden. Das Landratsamt weißt darauf hin, dass für Erst- und Zweitimpfung ausschließlich Astrazeneca verimpft wird.

Neben der erfolgreichen Terminbuchung ist eine Registrierung in dem bayernweiten Registrierungsportal BayIMCO unter https://impfzentren.bayern/citizen/ erforderlich. Um unnötig lange Wartezeiten zu vermeiden, wird gebeten, zum Impftermin möglichst pünktlich und nicht zu früh zu erscheinen.

Bei der Buchung der Termine ist die Zugehörigkeit zu den Impfzentren zu beachten:
Bürger aus den Gemeinden Adelschlag, Böhmfeld, Buxheim, Dollnstein, Egweil, Eichstätt, Eitensheim, Gaimersheim, Hitzhofen, Kinding, Kipfenberg, Mörnsheim, Nassenfels, Pollenfeld, Schernfeld, Titting, Walting und Wellheim buchen bitte die Termine des Impfzentrums Eichstätt.

Impfwillige Bürger aus den Gemeinden Altmannstein, Beilngries, Denkendorf, Großmehring, Hepberg, Kösching, Lenting, Mindelstetten, Oberdolling, Pförring, Stammham und Wettstetten buchen bitte die Termine des Impfzentrums Lenting.

Personen, die sich unberechtigterweise anmelden (kein Wohnsitz im Landkreis oder jünger als 18 Jahre) werden aus der Terminliste wieder gelöscht und müssen spätestens vor Ort abgewiesen werden. Der Vektorimpfstoff wird von der ständigen Impfkommission für Personen, die das 60. Lebensjahr vollendet haben, empfohlen. Personen im Alter zwischen 18 und 59 können auf individuellen Wunsch und nach besonderer ärztlicher Aufklärung mit individueller Nutzen-Risiko-Abwägung diesen Impfstoff ebenfalls verabreicht bekommen.

Lesen Sie auch:
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"