PanoramaWissen

Absolventenstudie bestätigt hohe Zufriedenheit mit KU

Befragung unter bayerischen Absolventen ergibt gute Noten für Studium an KU

Die jüngste Bayerische Absolventenstudie (BAS), bei der ehemalige Studierende bayerischer Hochschulen und Universitäten zu ihrem Studium und Übergang in den Beruf befragt wurden, bestätigt die hohe Zufriedenheit von Studierenden der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) mit dem Studienangebot und den Rahmenbedingungen. Bereits im Februar dieses Jahres war die KU vom Studierendenportal Studycheck.de mit dem Titel „Beliebteste Universität Deutschlands“ ausgezeichnet worden.

Gute Noten erhält die KU in der aktuellen Auswertung der Bayerischen Absolventenstudie von ihren ehemaligen Studierenden. Sie bewerten ihr Studium deutlich besser als der Durchschnitt und loben die erworbenen Kompetenzen. (Foto: Klenk/upd)

Die seit August vorliegenden Daten der Bayerischen Absolventenstudie, die vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung und Hochschulplanung jährlich durchgeführt wird, stammen aus einer Befragung des Absolventenjahrgangs 2018/19. Demnach liegt das Urteil der Bachelorabsolventen zu ihrem Studium an der KU durchschnittlich beim Wert 1,84 – auf einer Skala von 1 („sehr zufrieden“) bis 5 (sehr unzufrieden). An allen anderen Universitäten in Bayern lag dieser Zufriedenheitswert im Durchschnitt bei 2,07. Im Lehramt lag das Urteil der befragten KU-Absolventen bei 2,08 (alle anderen bayerischen Unis: 2,47). Und auch bei den Masterabsolventen schneidet die KU besser ab: Hier vergaben die Befragten an der KU im Schnitt den Wert 1,72 (1,92). Masterabsolventen der KU schauen auf ihr Studium besonders positiv zurück: 89  Prozent gaben an, dass sie sehr zufrieden oder zufrieden mit dem Studium waren.

Durchwegs besser als der Durchschnitt

Auch im Detail gaben die Absolventen der KU gute Noten. Das Ausmaß der im Studium erworbenen Kompetenzen bewerten sie im Vergleich zu ihren Kommilitonen anderer bayerischer Universitäten durchweg besser. In allen abgefragten Kategorien – „Ausdrucksfähigkeit“, „Fachkompetenz“, „Schlüsselkompetenz“ und „Transferkompetenz“ – ist der Anteil der Absolventen, die eine positive Bewertung im Hinblick auf ihr Studium abgeben, höher als der Durchschnitt an anderen Universitäten und auch an den Hochschulen für angewandte Wissenschaft.

Besser als Durchschnit und mehr Auslandssemester: Die Grafik zeigt Ergebnisse der Befragung.

Die jüngste Auflage der Absolventenbefragung unterstreicht auch den Fokus der KU auf eine internationale Ausrichtung des Studiums. 40 Prozent der Befragten gaben an, dass zu ihrem Studium ein Auslandsaufenthalt gehörte. An den übrigen bayerischen Universitäten beträgt der Anteil durchschnittlich 31 Prozent, bei den Hochschulen für angewandte Wissenschaft nur 21 Prozent. 60,5 Prozent der befragten KU-Absolventen gaben an, dass sie sich neben ihrem Studium ehrenamtlich engagiert haben. Ein Drittel gab zusätzlich an, dass sie sich im Rahmen von Lehrveranstaltungen gesellschaftlich engagiert hätten.

28 000 Absolventen von 14 bayerischen Hochschulen befragt

Für die Bayerische Absolventenstudie wurden rund 28 000 Absolventen von 14 bayerischen Hochschulen und Universitäten um Rückmeldung zu der erlebten Studienqualität gebeten; gut 7800 nahmen an der anonymen Befragung teil. Die jährliche Bayerische Absolventenstudie liefert den Hochschulen Daten für die Qualitätssicherung und Studiengangsplanung. Die Fragen werden vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung und Hochschulplanung gemeinsam mit den Hochschulen festgelegt, um eine Vergleichbarkeit herzustellen.

Über die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Die KU ist die einzige katholische Universität im deutschen Sprachraum. Sie ist offen für Studierende aller Konfessionen und bietet über 50 Studienfächer der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften, Mathematik und Betriebswirtschaftslehre. Mit ihren etwa 5000 Studierenden, 120 Professorinnen und Professoren sowie mehr als 350 wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und zahlreichen Lehrbeauftragten aus der Praxis bietet sie ein exzellentes Betreuungsverhältnis. Die KU versteht sich als akademische Gemeinschaft, die auf dem Fundament des christlichen Menschenbildes und christlicher Werte Fachwissen und soziale Kompetenzen vermittelt. Offener Dialog und kritisches Denken prägen das Lernen, Lehren und Leben. Für den universitären Alltag folgt aus diesen Grundüberzeugungen ein Bekenntnis zu Engagement in der und für die Gesellschaft, zu Nachhaltigkeit, Chancengerechtigkeit sowie interdisziplinärem und internationalem Austausch. Studierende und Alumni der KU haben die KU im Jahr 2021 zur beliebtesten Universität Deutschlands im Ranking des Online-Portals StudyCheck gekürt. 98 Prozent jener Studierenden, die am Ranking teilnahmen, empfehlen ein Studium an der KU weiter.

Quelle
upd
Lesen Sie auch:
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"