KulturLebenNewsTipp

Flamenco in Eichstätt

Ballettschule bietet spanische Tanzkurse

Flamenco ist nicht nur ein ausdrucksstarker Tanz, sondern auch ein Stück weit Lebensgefühl – das man inzwischen auch in der Ballettschule Eichstätt erleben kann. Daniela Knezevic ist neu im Lehrerteam der Ballettschule Eichstätt. Sie unterrichtet dort spanischen Tanz und Flamenco immer donnerstags von 18.30 bis 19.30 Uhr.

Nicht nur Tanz, sondern Lebensgefühl: Die Ballettschule Eichstätt bietet inzwischen Flamenco-Kurse an. Fotos: Paco Rosso/Aribert Frece/Alexandar Topalovic

Flamenco gilt als traditionelle spanische Musik, geht jedoch auf Einflüsse unterschiedlicher Kulturen zurück. Die musikalische Praxis besteht aus Gesang (Cante), Instrumentalspiel (Toque), insbesondere dem Spiel der Gitarre (Guitarraflamenca) und Tanz (Baile) Zwischen Gesang und Tanz herrscht ein komplexes Wechselspiel, das für den ungeübten Zuschauer schwer zu durchschauen ist, aber sehr strengen Regeln folgt.

Im Unterricht werden erlernt: Fußtechnik, spezifische Armbewegungen, Körperspannung und Körperbeherrschung, Ausdruck von Gefühlen von wilder Lebensfreude bis zu tiefem Schmerz. Daniela Knezevic hat nach ihrem Studium des klassischen Tanzes mehrere Jahre in Sevilla gelebt und den Flamencotanz dort studiert.

Quelle
Ballettschule Eichstätt
Lesen Sie auch:
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"