News

50-jähriger Mann verletzt – B13 wieder befahrbar

Verkehrsunfall bei Eitensheim auf schneeglatter Fahrbahn

Eitensheim. – Es hätte viel schlimmer kommen können: Bei einem schweren Verkehrsunfall am heutigen Freitagmorgen (03.12.) prallte ein 50-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Eichstätt mit seinem Fahrzeug mit einem entgegenkommenden Lkw zusammen, kam aber letztlich mit leichten Verletzungen davon. Der Lkw-Fahrer, ein 33-jähriger Mann aus Rumänien, blieb unverletzt. Die B13 konnte nach einer rund anderthalbstündigen Sperrung wieder für den Verkehr geöffnet werden.

Um etwa 6.45 Uhr hatte der 50-jährige Fahrer eines VW Arteon von der Hitzhofener Straße nach rechts auf die B 13 Richtung Ingolstadt abbiegen wollen. Nach ersten Erkenntnissen kam der Mann aus dem Landkreis Eichstätt auf der schneeglatten Fahrbahn dabei ins Rutschen und geriet so in den Fahrbahnbereich der Bundesstraße.

Hier wurde er von einem zeitgleich Richtung Ingolstadt fahrenden Lkw mit Sattelauflieger erfasst. Durch den Zusammenprall wurde der VW nach links von der Fahrbahn geschleudert und kam unterhalb der Böschung zum Stehen. Der Pkw-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und kam mit dem Rettungsdienst des BRK ins Klinikum Ingolstadt. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von etwa 55.000 Euro. Die Bundesstraße war aufgrund des Unfalls für 90 Minuten komplett gesperrt. Der Verkehr wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Eitensheim umgeleitet.

Quelle
Polizeiinspektion Eichstätt
Lesen Sie auch:
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"