News

Unimog bleibt in Bahnunterführung stecken

Aktuelle Polizeimeldungen

Unimog bleibt in Bahnunterführung stecken

Eitensheim. – Am gestrigen Mittwoch (20.04.2022) gegen 17.20 Uhr befuhr ein 24-jähriger aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen mit seinem Unimog die Buxheimer Straße in Richtung Eitensheim Mitte. Bei der Durchfahrt der dortigen Bahnunterführung stieß der 24-Jährige dann mit seinem Kranaufbau des Unimogs an die Brückendecke. Durch den Zusammenstoß wurde der Fahrer nicht verletzt, jedoch wurde der Kranaufbau fast vom Unimog gerissen.

Das Fahrzeug war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt hier rund 20.000 Euro. An der Bahnunterführung entstanden Abplatzungen am Beton, die nach dem Unfall von einen Notfallmanager der Deutschen Bahn begutachtet wurden. Dieser schätzte den Schaden auf etwa 10.000 Euro. Die Bahnstrecke konnte nach einer einstündigen Sperrung wieder frei gegeben werden. Die vollständige Straßensperrung wurde nach zwei Stunden aufgehoben.

Fahrt unter Alkoholeinfluss

Eichstätt. – Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Eichstätt führte am gestrigen Mittwoch (20.04.) gegen 21.30 Uhr eine Fahrzeugkontrolle bei einem 39-jährigen Pkw-Fahrer aus Österreich durch. Hierbei konnten die Beamten Alkoholgeruch feststellen. Ein daraufhin durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von fast 0,7 Promille. Die Weiterfahrt wurde daraufhin durch die Polizisten unterbunden. Der Fahrer wurde angezeigt.

Quelle
Polizeiinspektion Eichstätt
Lesen Sie auch:
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"