News

Bagger angefahren und 83 km/h zu schnell

Aktuelle Polizeimeldungen

83 km/h zu schnell gefahren

Schernfeld. – Eindeutig zu schnell war am Mittwoch gegen 12.30 Uhr ein Pkw-Fahrer auf der B13 im Bereich Rupertsbuch unterwegs. Dort führten Beamte der Polizeiinspektion Eichstätt eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Der Fahrer aus München passierte hierbei die Messstelle mit 183 Stundenkilometern. Auf ihn kommen nun 700 Euro Geldbuße, zwei Punkte in Flensburg sowie zwei Monate Fahrverbot zu.

Bagger angefahren

Dollnstein. – In der Nacht von Mittwoch (27.04.) auf Donnerstag wurde in Ried ein geparkter Bagger angefahren. Der Bagger war dort in der Wellheimer Straße am rechten Fahrstreifen in Richtung Ried abgestellt. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer hat beim Vorbeifahren das Heck des Baggers beschädigt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf rund 1.500 Euro.

Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter der Telefonnummer 08421/9770-0 entgegen.

Fahrt unter Alkoholeinfluss

Adelschlag. – Eine Verkehrskontrolle führten Beamte der Polizeiinspektion Eichstätt am 27.04.2022 gegen 23.30 Uhr im Bereich Adelschlag bei einem 56-jährigen Pkw-Fahrer durch. Die Beamten konnten hierbei bei dem aus dem Landkreis Eichstätt stammenden Fahrer eines Audis  Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein daraufhin durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von fast 0,6 Promille. Die Weiterfahrt wurde durch die Beamten unterbunden. Den 56-Jährigen erwartet nun eine Anzeige.

Quelle
Polizeiinspektion Eichstätt
Lesen Sie auch:
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"