News

Mit dem Fahrrad schwer gestürzt

Aktuelle Polizeimeldungen

Nach Ausweichmanöver gegen Randstein geprallt

Mörnsheim. – Ein 54-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen ist am Sonntagabend (19.06.) nach einem Ausweichmanöver auf der Staatsstraße zwischen Altendorf und Eßlingen gegen den Randstein geprallt.

Gegen 19.15 Uhr war der 54-Jährige in Richtung Eßlingen unterwegs, als ihm in einer Linkskurve ein blauer Kleinwagen auf seiner Fahrbahnhälfte entgegenkam. Er musste dadurch nach rechts ausweichen, prallte mit den rechten Rädern gegen den Randstein und streifte zudem die Leitplanke. Der 54-Jährige und seine 64-jährige Mitfahrerin blieben unverletzt. Am Wagen des 54-Jährigen entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. Der Fahrer des blauen Kleinwagens fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern.

Hinweise zu dem blauen Kleinwagen nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter der Telefonnummer 08421/9770-0 entgegen.

Radfahrer bei Sturz schwer verletzt

Wellheim. – Schwer verletzt wurde ein 54-jähriger Radfahrer bei seinem Sturz auf dem Schuttertal-Radweg. Der aus Ingolstadt stammende Radfahrer befand sich am Samstagnachmittag (18.06.2022, 13.30 Uhr) etwa auf Höhe von Espenlohe, als er ohne Fremdeinwirkung auf der Schotterfläche des Radweges zu Sturz kam. Der Mann fiel hierbei nach rechts von seinem Sportfahrrad und zog sich zum Teil schwere Verletzungen an der rechten Körperseite zu. Der Mann, der bei seiner Radtour alleine unterwegs war, brach diese darauf ab und machte ich auf den Rückweg nach Hause. Er schaffte es bis nach Buxheim, wo er schließlich aufgrund seiner starken Schmerzen den Rettungsdienst verständigte. Nachdem bei der ersten Untersuchung des Mannes eine Fraktur im Schulterbereich festgestellt worden war, wurde er vom Rettungsdienst ins Klinikum gebracht. Am Fahrrad des Mannes waren außer einigen Kratzern kein Schaden entstanden.

Quelle
Polizeiinspektion Eichstätt
Lesen Sie auch:
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"