News

Möbel im Wald entsorgt und eigenmächtig Kreuzung „gesperrt“

Aktuelle Polizeimeldungen

Scheinenwischer abgebrochen

Adelschlag. – Ein bislang unbekannter Täter hat in Adelschlag im Zeitraum vom 26. (20.45 Uhr) bis 27. November (7 Uhr) einen grauen Seat Ateca offenbar mutwillig beschädigt: Der Täter hat den vorderen Scheibenwischer an dem Fahrzeug mit Gewalt abgebrochen, der in der Wittenfelder Straße geparkt war.

Die Polizeiinspektion Eichstätt bittet um sachdienliche Hinweise (Tel.: 08421/9770-0) gebeten.

Möbel im Wald entsorgt

Eichstätt. – Unbekannte haben in der Nacht von Freitag auf Samstag (25.-26.11.) mehrere Möbelstücke in einem Waldstück beim Schweintal entsorgt, wie die Polizei mitteilt. An einem Waldweg am südlichen Ende der Ochsenfelder Straße im Ortsteil Wasserzell beseitigten bislang unbekannte Täter unter anderem einen Tisch, Sitzmöbel und kleine Elektrogeräte in einem Waldstück. Die Polizei ermittelt nun gegen die Täter wegen illegaler Müllentsorgung.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter der 08421/9770-0 entgegen.

Blauer BMW angefahren

Eichstätt. – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (24.-25.11.) ist in Eichstätt ein blauer BMW X1 angefahren worden. Der Fahrer hatte das Fahrzeug am Donnerstag um etwa 17 Uhr bis Freitag um 16 Uhr in Eichstätt in der Pedettistraße auf Höhe der Hausnummer 30 am Fahrbahnrand geparkt. In dieser Zeit prallte ein bislang unbekanntes rotes Fahrzeug links gegen die Front des BMWs. Die Schadenshöhe beläuft sich auf rund 2.000 Euro.

Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter der 08421/9770-0 entgegen.

Gefährlicher Unfug in Pietenfeld

Adelschlag. – Das fand nicht nur die Polizei nicht witzig: Bislang unbekannte Täter verstellten in der Nacht von Freitag auf Samstag (25.-26.11.) in Pietenfeld in der Gemeinde Adelschlag einige Verkehrszeichen und Baustellensicherungen und sperrten damit eine Kreuzung ab.

Zwischen etwa 21.30 Uhr am Freitagabend und 6.45 Uhr am Samstagmorgen hatten die Täter die Absicherung von Baustellen im Bereich der Kreuzung der Hauptstraße und der Austraße in Pietenfeld entfernt und sperrten damit dann die komplette Kreuzung ab. Sie behinderten damit den Verkehr und „sorgten bei Fahrern für Verwirrung“, wie die Polizei mitteilt. Allerdings hätten sie damit auch gefährliche Verkehrssituationen erschaffen, da die Baustellen nicht mehr richtig abgesichert gewesen sein, so die Beamten, die das Ganze daher nicht nur als harmlosen Scherz einstufen. Die Polizei ermittelt nun in einem Strafverfahren wegen mehrerer Delikte gegen die Verursacher. Durch die eingesetzten Polizisten wurden alle Zeichen und Sperrgitter wieder an ihren Platz gebracht.

Zeugen des Vorfalls und Personen, die dadurch behindert wurden oder in gefährliche Situationen gerieten, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Eichstätt unter der 08421/9770-0 zu melden.

Quelle
Polizeiinspektion Eichstätt
Lesen Sie auch:
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"